Echo Verleihung 2016

Zum zweiten Mal in Folge ist Helene Fischer die grosse Gewinner beim Echo. Sie räumte bei der 25.Ausgabe der Verleihung vier Preise ab (wie bereits im 2015). Nominiert was sie allerdings in „nur“ drei Kategorien. Hier die Übersicht der Gewinner:

OTON: Das Erste

Künstlerin Rock/Pop National

Sarah Connor – „Muttersprache“

Künstlerin Rock/Pop International

Adele – „25“

Hit des Jahres

Lost Frequences – „Are You With Me“

Rock Alternative National

Frei.Wild – „Opposition“

Schlager

Wolkenfrei – „Wachgeküsst“

Band Rock/Pop National

Pur – „Achtung“

Band Rock/Pop International

Coldplay – „A Head Full Of Dreams“

Nationaler Act im Ausland

Robin Schulz

Dance National

Robin Schulz – „Sugar“

Dance International

Lost Frequencies – „Are You With Me“ u.a.

Rock Alternative International

Iron Maiden – „The Book Of Souls“

Volkstümliche Musik

Santiano – „Von Liebe, Tod und Freiheit“

Crossover

Helene Fischer – „Weihnachten“

Künstler Rock/Pop National

Andreas Bourani – „Hey“

Künstler Rock/Pop International

Ed Sheeran – „X“

Newcomer International

James Bay – „Chaos And The Calm“

Musik-DVD/Blu-ray National

Helene Fischer – „Farbenspiel Live“ / „Weihnachten“

Live-Act National

Helene Fischer – „Farbenspiel – Die Stadion-Tournee“

Newcomer National

Joris – „Hoffnungslos Hoffnungsvoll“

Kritikerpreis National

Joris – „Hoffnungslos Hoffnungsvoll“

Album des Jahres

Helene Fischer – „Weihnachten“

Produzent National

Alex Christensen

Video National

Udo Lindenberg und Kim Frank (Regie & Produktion) – „Durch die schweren Zeiten“

Soziales Engagement

Roland Kaiser

Radio-ECHO

Joris – „Herz über Kopf“

Hip-Hop/Urban National

Kollegah – „Zuhältertape Vol. 4“

Hip-Hop/Urban International

Dr. Dre – „Compton“

Lebenswerk

Puhdys

Best Interactive Act National

Kollegah

Foto: event-time-de

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen